Weiter zum Inhalt
Veranstaltungen

Fraktion feiert dreijähriges Bestehen!

Die Neue Liberale Fraktion Harburg feierte am 1.11.2017 ihr dreijähriges Bestehen. Mit ihren drei Abgeordneten Barbara Lewy, Isabel Wiest und Kay Wolkau, ihren drei zugewählten Bürgern, Anett-Jacqueline Strauß, Frauke Hamann und Oliver Mercsak sowie ihrer Fraktionsassistentin Eike Fischer kam die Fraktion wie in jeden Jahr in festlicher Runde zusammen.

Kay Wolkau, Fraktionsvorsitzender: „Mehr Mut, mehr Offenheit und mehr demokratische Kultur haben wir nicht nur gefordert, sondern in diesen drei Jahren auch politisch gelebt. Mit über 300 Initiativen haben wir uns für die Menschen vor Ort einsetzt:  Für Verkehrsberuhigung, weniger Lärm , bessere Luft, für mehr Freiräume und Grünflächen, für eine behutsame Stadtplanung, für mehr Radverkehr, für besseren ÖPNV, für eine attraktive Zentrumsentwicklung in Harburg und Süderelbe und vieles mehr. Ich würde diesen Schritt genauso wieder gehen. Heute ist wirklich ein Tag zum Feiern. “

Isabel Wiest, Fraktionsvize: „Wir sind für mehr Bürgerbeteiligung, Transparenz und Bürgernähe angetreten. Wir leben einen neuen Politikstil, der die Bürger regelmäßig informiert, der ihnen in Sprechstunden, an Infoständen und vor Ort Rat und tatsächliche Unterstützung bietet. Die vergangenen drei Jahre haben gezeigt, dass wir ein schlagkräftiges Team sind und in Harburg für eine sozialliberale Politik einstehen. Erst kürzlich haben wir ein erfolgreiches Vernetzungstreffen veranstaltet, an dem Vertreter verschiedener Bürgerinitiativen teilgenommen haben.  “

Barbara Lewy: „Unsere Kernthemen kommen bei den Menschen an. Wir erfahren viel Zuspruch und unsere Fraktion nimmt weiter an Fahrt auf. Opposition wirkt. Viele Erfolge konnten wir verbuchen. Ein Beispiel: Dass Eingaben jetzt auch online möglich sind, geht auf unsere Initiative zurück. Und diese Möglichkeit wird von den Menschen viel genutzt. Aufregende Jahre liegen hinter uns und ich bin überzeugt, dass wir in den nächsten Jahren weiter weiterhin eine starke Oppositionskraft sein werden, an der die GroKo nicht vorbeikommt!“


NL-VERKEHRSARENA

Liebe Mitglieder des Hamburger Landesverbands,
Liebe Freunde der Fraktion in Harburg und Interessierte am Thema Verkehr!

Das Thema Verkehr bewegt Hamburg. Als Millionenmetropole steht Hamburg vor großen Herausforderungen Güter- und Pendlerströme zu bewältigen.
Die LAG Energie, Verkehr und Umwelt des Landesverbands Hamburg tagt einmal im Monat und lädt Euch darüber hinaus zu interessanten Veranstaltungen ein.
Derzeit läuft in Hamburg das Planfeststellungsverfahren zum zweiten Bauabschnitt der A26 Ost, der sog. Hafenquerspange / Hafenpassage.
Öffentliche Plandiskussionen, die Auslegung der Planfeststellungsunterlagen, die Einwendungsfrist und Informationsveranstaltungen zu diesem gewaltigen Autobahnprojekt quer durch Hamburg laufen derzeit.
hamburg.de/bwvi/np-aktuelle-planfeststellungsverfahren/

Isabel Wiest, die verkehrspolitische Sprecherin des Landesverbands und der Fraktion lädt Euch und alle Interessierten zu folgenden Veranstaltungen ein:

1.
Am Dienstag den 14.03. ab 19.00 Uhr informiert das Bündnis Verkehrswende im Bürgerhaus Wilhelmsburg darüber, wie betroffene Bürger Einwendungen bei Planfeststellungsverfahren formulieren können, welche Fristen sie einhalten müssen, welche Form die Einwendungen haben müssen u.v.m.
Die Planfeststellung A 26-Ost Abschnitt A hat am 3.3.2017 begonnen, die Einwendungsfrist läuft noch bis zum 18.4.2017.

Die Veranstaltung ist dabei nicht nur im Hinblick auf den Bau der A26 interessant, sondern für alle, die sich für das Verfahren der Planfeststellung interessieren.

2.
Am Donnerstag den 30. März 2017 in Moorburg:
Die TAZ ist auf Deutschlandreise und interessiert sich u.a. für den
Widerstand gegen den Bau der A26-Ost. Näheres dazu im beigefügten Artikel.

Wann: Donnerstag, 30. März 2017, 18.00 Uhr
Ort: elbdeich e.V., Moorburger Elbdeich 249, 21079 Hamburg

mit Malte Siegert, Leiter Umweltpolitik Naturschutzbund Deutschland (NABU)
sowie dem Bündnis Verkehrswende Hamburg

http://www.taz.de/Moorburg-3003/!163847/

Über Eure Teilnahme bei diesen interessanten Veranstaltungen freue ich mich. Wer darüber hinaus einen Termin zur Einsichtnahme in die Planfeststellungsunterlagen oder zu anderen verkehrspolitischen Themen vereinbaren möchte, der kann sich gern unter info@isabel-wiest.de an mich persönlich wenden.